Kategorien
des Blogs

Papst betet für Erdbeben-Opfer



Papst Benedikt XVI. hat zum Gebet für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in Haiti aufgerufen. Solche traurigen Ereignisse zeigten, „dass wir allein diese Welt nicht gut machen können“, sagte Benedikt beim Angelusgebet in Rom. Ihn habe die Nachricht erreicht, dass neben Erzbischof Joseph Serge Miot in Haiti auch viele Priester, Ordensleute und Seminaristen durch das Erdbeben ums Leben gekommen seien. Der Papst ermutigte alle karitativen Organisationen, die sich um die immensen Bedürfnisse Haitis kümmern. Er bete für die Verletzten und die Obdachlosen sowie für alle, die umgekommen seien.

Ich meine: Welch eine Geste des Papstes, für die Obdachlosen und die Umgekommenen zu beten.

Die Obdachlosen auf Haiti brauchen nicht den Segen – nicht die leeren Worte eines Papstes und auch keine nutzlosen Bittgebete. Was sie brauchen, sind Nahrungsmittel, Medikamente und tatkräftige Hilfe vor Ort. Ein paar Euro von jedem, der sich’s leisten kann. Von den Reichsten dieser Welt ein paar Milliarden für den Wiederaufbau.

Auch der Vatikan zählt zu den Reichsten dieser Welt.

Erwin P. Kandel

#Kirche #Papst

0 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen