top of page
  • Erwin Peter Kandel

Kiezdeutsch

Aktualisiert: 25. Sept. 2023

“Lass ma gehen!“ „Ich mach dich Messer!“ „Ich mach jetzt Stadt“, „Was guckst du, bin ich Kino?


Nein, meine Damen und Herren, dieses Sätze stammen nicht von mir, sondern sind Kiezdeutsch und nach Ansicht der Sprachforscherin Heike Wiese kein Sprachmangel, sondern die Entwicklung einer neuen Sprache: die Entstehung eines neuen Dialekts.“


Ich halte hingegen diese Satzgebilde für nichts anderes als “Kanak Sprak” und Anzeichen der zunehmenden Verdummung deutscher Staatsbürger.


Man braucht nur die Beiträge der Foren im Internet lesen, um zu wissen wie schlecht es um die deutsche Sprache schon jetzt bestellt ist.


Wenn diese Entwicklung so weiter geht, ist unsere in Jahrhunderten gewachsene Sprachkultur – unsere ausdrucksreiche und schöne Sprache in ein paar Jahren “gänzlich Arsch” – um es einmal in Kiezdeutsch auszudrücken.


Wer zu faul oder nicht gewillt ist, sich in ganzen und verständlichen Sätzen auszudrücken, sollte besser seinen Mund halten und erst recht nichts schreiben. Vor allem nicht im Internet.


Diese verstümmelten Satzgebilde im Internet, vorallem in den Foren, sind für den Leser eine Zumutung und ihm gegenüber eine Unverschämtheit.


Erwin P. Kandel


1 Ansicht

Kommentare


Blog-Seiten

bottom of page