Kategorien
des Blogs

Ehrensold für Herrn Wulff

Das schlägt dem Faß den Boden aus!

Ehrensold für einen Politiker, der durch sein unehrenhaftes und dummdreistes Verhalten in aller Öffentlichkeit der Bundesrepublik Deutschland auf der ganzen Welt nur Hohn und Schande eingefahren hat, ist noch nicht dagewesen und wird in die Annalen der Geschichte eingehen.

Eine jährliche “Rente” von 200.000 Euro für Herrn Wulff steht in keinem Verhältnis zu seinen Leistungen als Bundespräsident und ist nichts anderes als der Missbrauch von Steuergeldern, der jeden Steuerzahler auf die Palme bringen muss.

Herr Wulff hat durch sein Verhalten als Bundespräsident und durch seine Machenschaften als Privatmann während seiner Amtszeit als Ministerpräsident keinen Ehrensold verdient.

Hinzu kommt noch die Frechheit Herrn Wulffs, auf die üblichen Zugeständnisse für Ex-Bundespräsidenten wie Büro samt Mitarbeiter, Dienstwagen und Chauffeur zu bestehen. Das heißt, dass der Steuerzahler für Herrn Wulff neben den oben genannten 200.000 Euro Zeitungsberichten zufolge noch zusätzlich jährlich 200.000 bis 300.000 Euro berappen muss – solang Herr Wulff lebt.

Wenn Herr Wulff am Donnerstag auch noch mit dem “Großen Zapfenstreich” verabschiedet wird, muss das für jeden, der bisher in Ehren mit dem “Großen Zapfenstreich” verabschiedet wurde, eine Schelte sein.

Ja – dann wird eine alte Tradition in ihrer Bedeutung als besondere Ehrerweisung für verdiente Politiker und Militärs zur  Bedeutungslosigkeit herabgewürdigt.

Wird der “Große Zapfenstreich” zur billigen Polit-Show.

Erwin P. Kandel

#Politiker #Wulff

0 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen