Kategorien
des Blogs

Alkoholismus

Meine lieben Gäste, wenn jemand unter Ihnen meint, er müsse stets versuchen, seine Ängste, seinen Ärger oder seine Sorgen im Alkohol zu ertränken, soll er es tun.

Ein langsamer aber stetiger sozialer Abstieg ist ihm damit gewiss. Und wenn er nicht über kurz oder lang an einer Leberzirrhose krepiert, so ist ihm doch irgendwann ein längerer Aufenthalt in der “Hupfla”* sicher.  Sicher, weil er sich nämlich blöd gesoffen hat.

Wollen Sie das wirklich?

Erwin P. Kandel

* “Hupfla”: Umgangssprachlich für Heil- und Pflegeanstalt = Bezirkskrankenhaus.

#sozialerAbstieg #Suchtkrank

0 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen